Verwunden

Verwunden

Ich verzog heut meine Miene,

denn mich stach die kleine Biene

mitten auf den Oberarm.

Ich merkte gar nicht, dass sie kam.

 

Weiß diese dumme Biene nicht,

wenn sie einen Menschen sticht,

dass ihr ein böses Unheil droht?

Nach kurzer Zeit ist sie dann tot!

 

Nun will ich diese Szene deuten:

Wie dem Tierchen geht’s uns Leuten.

Hab` ich einen nur gestochen

und ihm dann das Herz gebrochen, 

hätt` auch ich den Tod verdient.

Doch Jesus hat für mich gesühnt.

Durch sein Sterben darf ich leben.

Das ist gütig … zugegeben!

Autorinjanaschumacher

Ich bin Baujahr 1970 und lebe in Rostock - an der Ostsee... Ich liebe das Meer; und ich liebe das Mehr, das Jesus Christus mir mehr und mehr ins Herz gibt: Himmel im Herzen!
Menü schließen