Auf-Blick

„Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.“ (Kolosser 3,2) Die Aussage „Das Leben ist kein Spaziergang“ drückt ja mit anderen Worten aus, dass es durchaus Zeiten gibt, in denen nichts läuft ... in denen wir nicht mehr das Rennen machen ... in denen wir einen Gang herunter- oder heraufschalten müssen. Das heißt doch: Gerade in den Monaten, in denen uns der Corona-Virus in Schach…

Weiterlesen Auf-Blick

Liebevolle Beweggründe

„Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: Obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, auf dass ihr durch seine Armut reich würdet.“ (2. Korinther 8,9)Das kleine Virus hielt die Welt in Atem. Und auch ich musste bei all den Schreckensnachrichten, die ich im Radio oder Fernseher verfolgte, oft die Luft anhalten. Gott sei Dank konnte ich jedoch durchatmen, wenn ich in „meinem“ Park eine Spazierfahrt…

Weiterlesen Liebevolle Beweggründe

Still-leben

„Seid stille  und erkennet,  dass ich Gott bin.“  (Psalm 46,11) Auch während der Corona-Pandemie werden Jünger älter.  Am 17. März 2020 hatte meine Assistentin und beste Freundin Katrin Geburtstag. Zusammen mit ihrem Mann Thomas wollte ich ihr einen Kurztrip nach Grömitz schenken. Die Ferienwohnung war für vier Tage gebucht. Und die Ostsee freute sich schon, dass wir drei - wie so oft - über ihre Größe und Tiefe staunten.  Für…

Weiterlesen Still-leben

Gegenwart: Gegen das Warten

Nach einer anstrengenden Arbeitswoche setzte sich ein Mann am Wochenende müde, fast ein wenig lebensmüde auf die Bank in seinem Vorgarten und schlief ein. Im Traum erschienen ihm drei Frauen. Die erste war sehr hager. Sie trug einen schwarzen Mantel und kam ihm fast vor wie „der Tod auf Latschen“. Ohne den Mann richtig anzuschauen, redete sie - ohne Punkt und Komma - auf ihn ein: „Weißt du noch...? Damals…

Weiterlesen Gegenwart: Gegen das Warten

Der ErmuTiger

Durch einen Unfall war eine Frau gezeichnet. Und nun zeichnete sich ab, dass sie zum wiederholten Male operiert werden musste, wovor sie sich verständlicherweise fürchtete.Als sich eine Seelsorgerin an diesem Tag zu ihr an das Bett setzte, wurde die Frau gefragt: „Wie fühlen Sie sich heute?“ „Ach, irgendwie schlagen zwei Seelen in meiner Brust!“, gestand die kranke Frau. „Ich bin so froh, dass ich überlebt habe. Dadurch habe ich begriffen, dass…

Weiterlesen Der ErmuTiger

Der Schäfer als Schläfer?

„Was hat dein Gott denn gerade gemacht, als ich von meinem Chef vor vier Wochen einfach entlassen worden bin?“, hielt mir meine Freundin mitten im Gespräch ganz traurig und enttäuscht vor. „Er hat wohl geschlafen?“„Vielleicht...“, foppte ich sie. „Gottes Sohn war auch nur ein Mensch!“, sagte ich, wobei ich an eine Geschichte aus der Bibel dachte. „Sei aufgeweckt und wecke ihn doch lautstark auf - wenn du das Gefühl hast,…

Weiterlesen Der Schäfer als Schläfer?

Aufblühen dürfen

Noch vor dem Osterfest brachte meine Freundin einen Tulpenstrauß vom Supermarkt mit. Sie platzierte ihn dekorativ auf dem Tisch, sodass wir uns immer wieder einmal daran erfreuen konnten.Bereits zwei Tage später - am Karfreitag - wiesen zwei „Stängel“ jedoch kleine „Mängel“ auf. Sie ließen die Köpfe hängen und schienen, irgendwie geknickt zu sein. Meine Freundin tat es ihnen gleich - wegen des „Vor-falls“, was ich gut nachvollziehen konnte...Kurz bevor ich…

Weiterlesen Aufblühen dürfen

Wenn sich drei einig sind…

Unglaublich: Nun war Markus ein halbes Jahrhundert alt. Ein großes Fest wurde für ihn ausgerichtet. Alle waren gekommen, um ihm zum 50. Geburtstag zu gratulieren: die Familie, Freunde und Bekannte. Was keiner wusste, war, dass gleich drei Personen eine Rede vorbereitet hatten. Unabhängig voneinander wollten sie den Jubilar mit ein paar Sätzen würdigen, bevor das Büfett eröffnet und kräftig gefeiert wurde.  Der Vater ergriff zuerst das Wort. „Ich bin so…

Weiterlesen Wenn sich drei einig sind…