Ein Stadtgespräch

Wo befindet sich derzeit deine Seele eigentlich? An welchem Ort hältst du dich innerlich auf? Vielleicht hilft dir ja ein Stadtgespräch dabei, herauszufinden, wo du gerade stehst... Hast du in letzter Zeit viel Gutes erlebt, dass du sowohl in „Heitersheim“ als auch in „Freudenberg“ verweilst? Vielleicht stand ja ein Ortswechsel ins Haus; vielleicht bist du - trotz…

Weiterlesen Ein Stadtgespräch

Fair-wandeln

Selbst wenn wir alle Mühsal tragen in diesen schweren, dunklen Tagen – lasst uns nicht den Mut verlieren und nicht auf Dauer resignieren, ständig streiken, schimpfen, jammern, uns an düstere Worte klammern.  Lasst uns doch „nach oben“ schauen und ganz fest auf Gott vertrauen, der unsre Herzen hier erhellt. Denn er macht uns zum „Licht der Welt“,…

Weiterlesen Fair-wandeln

Ziemlich am Rudern

Im Grunde sitzen wir doch alle im selben Boot. Denn schließlich gibt es Zeiten im Leben, da ist jeder von uns ziemlich am Rudern, oder?! Womöglich bist du arbeitssuchend. Du hast Bewerbungen geschrieben, aber du erhältst eine Absage nach der anderen…  Vielleicht hast du intensiv in einen Menschen investiert. Du hast ihm einen Vorschuss an Vertrauen geschenkt…

Weiterlesen Ziemlich am Rudern

Die alte, die altbekannte Frau…

Es war einmal eine alte, eine altbekannte Frau, die schon einige Jahre auf dem Buckel hatte. Und dennoch war sie jung … so frisch wie der neue Tag, der gerade erwacht war. Zwar ging sie gebeugt an einem Stock, aber irgendwie wanderte sie auch leichten Schrittes durch die Welt. Sie hatte tiefe Falten im Gesicht, doch sie…

Weiterlesen Die alte, die altbekannte Frau…

Unverhofft kommt oft

Einer leisen, weisen Alten   – von kleinem Wuchs, mit großen Falten –  wuchsen in dem Lauf des Lebens   graue Haare … ganz vergebens, obwohl sie Not und Leid bedrückt. Sie geht ganz langsam … tief gebückt … den Menschenkindern hier entgegen, bringt Heil und Licht, Kraft und Segen. So wird sie beliebt geschätzt: Wenn alles stirbt…

Weiterlesen Unverhofft kommt oft

Aufsehen

Es gibt Dinge, die bedrängen: Krankheit, Trennung, Angst, Not, Schmerz… Doch – bitte lasst den Kopf nicht hängen. Für Christen geht es stets aufwärts! Bei allem, was wir hier erleben, hat sich Gott etwas gedacht. Im Rückblick können wir zugeben: Er hat es gut mit uns gemacht! Ohne Absturz kommt kein Aufstieg. Nur Abschied schafft das Wiedersehen.…

Weiterlesen Aufsehen

AktiVieren

Es ist nicht zu begreifen: Ein Virus lähmt die Welt, will jeden hier angreifen. Das ist die Angst, die quält.    Wir sind jetzt völlig hilflos und haben längst erkannt: Das kleine Leben liegt bloß allein in Gottes Hand.  Indem wir uns besinnen auf das, was wirklich zählt, kann jeder Kraft und Trost gewinnen - bei Gott,…

Weiterlesen AktiVieren

Auf Wiedersehen

Unsere Herzen sind zerrissen, und die Trauer riesengroß, weil wir euch so sehr vermissen. Denn ihr ruht in Gottes Schoß. Ach, was würden wir drum geben, die Uhr nochmal zurückzudreh´n, einen Tag mit euch zu leben, einen Weg gemeinsam geh´n. Doch – es ist uns zugesagt: Es gibt für uns ein Wiedersehen – in Gottes Welt ……

Weiterlesen Auf Wiedersehen

Sch-mächtig

Und ist mein Glaube noch so klein, lässt du dich trotzdem auf mich ein:  Du bist „die Kraft“ und „meine Stärke“, versetzt durch mich so manche Berge! Und ist das Leben noch so klein, lässt du dich trotzdem auf mich ein: Denn du bist selbst vom Tod erstanden - Hoffnung wird jetzt nicht zuschanden! Und ist die…

Weiterlesen Sch-mächtig

Himmel im Herzen

Ich mach’ mich auf und komm’ zu dir, lass’ das, was stört, nun hinter mir. Die Sehnsucht hat damit ein Ende; vorüber ist das wirklich Fremde. Längst kamst du, Gott, mir entgegen – mit deiner Liebe, mit dem Segen. Und weil du mir ganz nahe kommst, sogar in meiner Seele wohnst, sehe ich und kann ich es…

Weiterlesen Himmel im Herzen

Im Einklang sein

Wenn es im Leben nicht mehr klingt, die Seele nur in Moll noch singt, dein Herz jetzt aus dem Takt gerät, dann ist es längst noch nicht zu spät, um nun zu fühlen, was nicht stimmt, was dir die Luft zum Singen nimmt. Bei alledem – vergiss es nie: Du hast die Lebensmelodie, die in dir niemals…

Weiterlesen Im Einklang sein

Scherben-Mee(h)r 

Ich sehe auf das Scherben-Meer und staune über dich, mein Herr, wie du es schaffst, dass sich das Licht in dem Zerbrochenen nun bricht und sich der Himmel widerspiegelt… „Das hast du dir gut ausgeklügelt!“, denk’ ich bei mir. „Nichts bleibt für immer!“ Es wächst in mir ein Hoffnungsschimmer, dass dieser Schluss ein Anfang wird, was mich…

Weiterlesen Scherben-Mee(h)r 

Unerschöpflich

Eine kleine, hübsche Pflanze blüht und strahlt im vollen Glanze. Sie zeigt uns ihre Position in den Rissen von Beton. „Bewundernswert…“, so denk´ ich mir, „… an diesem Standort – solche Zier! Wie hat sie das denn nur geschafft? Und – woher kamen Mut und Kraft?“ Der Same war für sie gelegt. Gott selbst hat sie gehegt,…

Weiterlesen Unerschöpflich

Karsamstag

Lieber Gott, ich danke dir für diesen Tag. Es ist eine besondere, einzigartige Zeit – eine Zeit „dazwischen“: – zwischen Nacht und Tag, – zwischen Erde und Himmel, – zwischen Zweifel und Glauben, – zwischen Ohnmacht und Allmacht, – zwischen Bangen und Hoffen, – zwischen Finsternis und Licht, – zwischen Ende und Anfang, – zwischen Tod und…

Weiterlesen Karsamstag

Mefi-Boschet

Mefi-Boschet ist der Enkel von König Saul. Sein Vater hieß Jonathan. Als Mefi-Boschet fünf Jahre alt ist, sterben sein Vater und Opa gleichzeitig bei einem Kampf. Damals ist es Sitte, dass der neue König, die Familie des vorigen Königs tötet, damit sie keine Machtansprüche mehr stellen kann. David - der neue König - aber ist anders und…

Weiterlesen Mefi-Boschet

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten