Wortspiele

Alles außer-gewöhnlich ... so ist das Leben mit Gott Wenn wir auf dem Holzweg sind,  dürfen wir  umkehren,  uns abkehren, auskehren,  bei Gott einkehren, um den „Kreuzweg“ zu beschreiten! Seitdem Jesus Christus  auf diese Erde gekommen ist, gilt nicht mehr:  Auge um Auge, Zahn um Zahn; es gilt die Devise: Herz an Herz und Hand in Hand!…

Weiterlesen Wortspiele

Himmel im Herzen

Ich mach’ mich auf und komm’ zu dir, lass’ das, was stört, nun hinter mir. Die Sehnsucht hat damit ein Ende; vorüber ist das wirklich Fremde. Längst kamst du, Gott, mir entgegen – mit deiner Liebe, mit dem Segen. Und weil du mir ganz nahe kommst, sogar in meiner Seele wohnst, sehe ich und kann ich es…

Weiterlesen Himmel im Herzen

Von Wegen

Ich will dir danken für den Sinn, den du, Herr, meinem Leben gibst, auch wenn ich nicht imstande bin, stets zu verstehen, wie du mich liebst. Nicht selten sitze ich im Tal. „Was soll ich hier?“, frag’ ich ganz schon. „Ich bin so müde, leide Qual. Sitzt du denn wirklich auf dem Thron?“ Im Nachhinein wird mir…

Weiterlesen Von Wegen

Du in mir

Du bist mein Weg, der mich bewegt. Du bist die Burg, die mich umhegt. Du bist der Ton, der mich gut formt. Du bist der Mut, der mich anspornt. Du bist mein Schild, der mich beschützt. Du bist der Stab, der mich stets stützt… Du bist das Bild, das durch mich malt. Du bist das Licht, das…

Weiterlesen Du in mir

Mefi-Boschet

Mefi-Boschet ist der Enkel von König Saul. Sein Vater hieß Jonathan. Als Mefi-Boschet fünf Jahre alt ist, sterben sein Vater und Opa gleichzeitig bei einem Kampf. Damals ist es Sitte, dass der neue König, die Familie des vorigen Königs tötet, damit sie keine Machtansprüche mehr stellen kann. David - der neue König - aber ist anders und…

Weiterlesen Mefi-Boschet

Unerwartet

Mein Telefon läutete. Als ich heranging, hörte ich unerwartet die Stimme meiner Freundin Tina. „Hast du Zeit?“, fragte sie fast flehend. „Marie, Liane und ich wollten eigentlich joggen. Aber nun hat uns der Regen überrascht. Wir sind pudelnass... Können wir uns ein bisschen bei dir aufwärmen?“ „Na klar...“, gab ich zurück. „Ich freue mich, wenn ihr kommt!“…

Weiterlesen Unerwartet

In guten Händen

Alles, was war, Gott, gebe ich in deine Hände. Alles, was kommt, Gott, nehme ich aus deinen Händen. Alles, was mich bewegt, Gott, lege ich in deine Hände.  Alles, was du gibst, Gott, empfange ich aus deinen Händen.

Weiterlesen In guten Händen

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten