Fair-wandeln

Selbst wenn wir alle Mühsal tragen in diesen schweren, dunklen Tagen - lasst uns nicht den Mut verlieren und nicht auf Dauer resignieren, ständig streiken, schimpfen, jammern, uns an düstere Worte klammern.  Lasst uns doch „nach oben“ schauen und ganz fest auf Gott vertrauen, der unsre Herzen hier erhellt. Denn er macht uns zum „Licht der Welt“, damit wir für den Nächsten brennen, für ihn leuchten, strahlen können, öfter jetzt…

Weiterlesen Fair-wandeln

12. Die „Schlängelwörter“

In jedem Rechteck verbirgt sich ein Ort oder Landstrich, der in der Bibel steht. Die zwölf Buchstaben schlängeln sich immer so durch die Kästchen, dass sich der jeweilige nächste Buchstabe entweder horizontal oder vertikal nach links oder rechts an den Vorgänger anschließt. Welches Wort beginnt aber wo?

Weiterlesen 12. Die „Schlängelwörter“

10. Der „Farben-Bibelvers“

In der folgenden Tabelle sind in den einzelnen Kästchen unterschiedliche Buchstaben mit Farben positioniert, die jeweils zusammengehören. In welcher Farbe ist ein Vers aus 1. Korinther 1 versteckt? Er kann nur waagerecht – der Reihe nach – erkannt werden.

Weiterlesen 10. Der „Farben-Bibelvers“

8. Das „Versteckspiel“

In jedem der folgenden Bibelbücher ist ein vollständiges kürzeres Wort versteckt. Die Anfangsbuchstaben der jeweils gesuchten Wörter nennen ein weiteres Buch aus dem Neuen Testament.

Weiterlesen 8. Das „Versteckspiel“

6. „Zuviel des Guten“

In diesen Bibeltext aus Johannes 6 stehen 6 Wörter mehr als nötig. Wer sie findet und jeweils die Anfangsbuchstaben aneinanderreiht, entdeckt eine Fähigkeit, die Jesus hat.

Weiterlesen 6. „Zuviel des Guten“

2. Das „Zweierlei“

Die hellen und die dunklen Felder bilden immer ein Buchstabenpaar, das sich ergibt, wenn die angegebenen Bibelverse ihren jeweiligen Büchern zugeordnet werden können. Bei richtiger Aneinanderreihung kommt ein Wort zum Vorschein, das Gott uns gern gibt.  Mit dem „roten“ Buchstaben darf begonnen werden.

Weiterlesen 2. Das „Zweierlei“

1. Eine „Auslese“

Dabei sind ein paar Buchstaben mit Zahlen ausgetauscht, die ähnlich aussehen. Wer dies entziffern kann, entdeckt drei Bibelverse aus Matthäus 13. Wie heißen sie?

Weiterlesen 1. Eine „Auslese“

Froh-Sinn

Immer wieder darf ich das erfahren:  „Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den Herrn, dass ich verkündige all dein Tun.“ (Psalm 73,28)

Weiterlesen Froh-Sinn

Abgeschirmt

Ich habe es erlebt: „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.“ (Psalm 91,1-2)

Weiterlesen Abgeschirmt

Gott spricht durch die Blumen

Jesus Christus spricht: „Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht. Ich sage euch, dass auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen. Wenn nun Gott das Gras auf dem Feld so kleidet, das doch heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird: Sollte er das nicht viel mehr für euch tun, ihr Kleingläubigen?“ (Matthäus 6,28-30)

Weiterlesen Gott spricht durch die Blumen

Gehütet – Behütet

In der Bibel wird uns zugesagt: „Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!“ (Psalm 121,7-8)

Weiterlesen Gehütet – Behütet

Folgen des Folgens

Jesus Christus erklärt mir: „Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s erhalten.“ (Lukas 9,23-24)

Weiterlesen Folgen des Folgens

Bei Gott Wurzeln schlagen

Gottes Wille ist: „Wie ihr nun angenommen habt den Herrn Christus Jesus, so lebt auch in ihm, verwurzelt und gegründet in ihm und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit.“ (Kolosser 2,6-7)

Weiterlesen Bei Gott Wurzeln schlagen