An(dich)denken

An(dich)denken

Mein Schatz, du bist mir immer nah,

obwohl ich dich noch niemals sah

und du zu früh gegangen bist.

Im Herzen wirst du sehr vermisst.

 

Und dennoch tröstet es mich heut,

dass es dir gut geht – nach dem Leid.

Du lebst in einer bessren Welt,

in der es dir bestimmt gefällt.

Du rennst und lachst – mit Gottes Segen –

jetzt ganz gewiss im Garten Eden.

Das ist mein Tost an diesem Tag –

an jedem, der noch kommen mag…

 

Zu trauern ist heut angemessen:

Ich werde dich niemals vergessen…

Du bist und bleibst in meinem Herzen:

Ich zeig‘ dir das mal durch die Kerzen!

 

Im Gedenken an dich, meine „E.ngeline“.

(Heute hätten wir bestimmt im großen Rahmen deinen 38. Geburtstag gefeiert…)

Jana Schumacher

Ich bin Baujahr 1970 und lebe in Rostock - an der Ostsee... Ich liebe das Meer; und ich liebe das Mehr, das Jesus Christus mir mehr und mehr ins Herz gibt: Himmel im Herzen!